Die Wichtigkeit von Supplementen – Sind sie wirklich notwendig oder reine Geldmacherei?

Die Fitnessbranche boomt. Aktuell sind so viele Menschen im Fitnessstudio angemeldet, wie noch nie zu vor. Auf jeder denkbaren Social Media Plattform lächeln uns athletische Influenzier entgegen, die ihre gestählten Muskeln zeigen und das neuste, revolutionäre Fitnessprogramm verkaufen. Ob Fitnessprogramm, Fitnessmode oder auch der Bereich der Nahrungsergänzungsmittel, der sogenannten Supplements – scheinbar kommt niemand mehr um den aktuellen Fitnesshype herum.

Und, das ist sogar etwas durchaus positives. Denn mit einem fitten und ausgewogenen Lebensstil tut man seiner Gesundheit sowie der körperlichen und auch geistigen Fitness durchaus etwas gutes. Der Trend, ein gesundes und aktives Leben zu führen, ist durchaus erfreulich.

Um ebenfalls so tolle Körper und steinharte Muskeln, wie die Fitnessvorbilder zu bekommen, ist es wichtig auf den richtigen Mix von gesunder Ernährung und Sporteinheiten zu setzten. Bezüglich des Trainings ist eine Mischung von Krafteinheiten und Cardioeinheiten der beste Weg, den Körper in Form zu bringen. Um die Muskeln zu definieren, sollte drei bis viermal die Woche Krafttraining ausgeführt werden, an den anderen Tagen kann je nach Lust und Laune eine lockere Cardioeinheit untergebracht werden.

Ernährung ist wichtig

Doch, was viele Menschen nicht wissen: Nicht das Training ist der ausschlaggebende Faktor, wenn es um den Erfolg bei der Bikinifigur geht. Ganze 80 Prozent des Erfolges macht hier die richtige Ernährung aus. Diese sollte bei Sportlern aus langkettigen Kohlenhydraten, viel Eiweiß und gesunden Fetten bestehen. Die langbettigen Kohlenhydrate finden sich vor allem in Vollkornprodukten wie Vollkornbrot, Vollkornreis oder Vollkornpasta. Die gesunden Fette finden sich in Fisch, wie zum Beispiel Lachs oder auch in großer Menge in den leckeren Avocados. Sehr eiweißreich ist mageres Fleisch von Hähnchen oder Pute oder Milchprodukte wie Magerquark oder körniger Frischkäse.

 

Wird die Ernährung aus diesen drei Grundsäulen zusammengestellt und der tägliche Kalorienbedarf dabei beachtet, steht der Traumfigur nichts mehr im Wege. Leider ist es den meisten Menschen in ihrem stressigen Alltag nicht möglich, sich so ausgewogen zu ernähren, wie sie es gerne tun werden. In solchen Fällen sind Supplements ein tolles Mittel, um trotz stressigem Lebensstil im Alltag mit allen wichtigen Grundnährstoffen versorgt zu sein.

Sinnvolle Supplemente

Die wichtigsten Supplemente sind hier Whey Protein, Liquid Egg, Creatin sowie
Omega 3. Das Whey Protein ist in nahezu jeder erdenklichen Geschmacksrichtung erhältlich und sorgt besonders nach dem anstrengenden Krafttraining dafür, dass die Muskeln mit genug Eiweiß versorgt werden, um wachsen zu können. Beim Whey Protein sollte auch die Werte: Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate genauer kontrolliert werden, so der Experte Sebastian vom Supplement-Test Portal: Supplement-Bewertung.de. Denn hier kann es zu großen Unterschieden kommen. Liquid Egg ist besonders für die faulen Menschen am Morgen geeignet, die nicht ständig frische Eier im Kühlschrank haben. Hiermit können leckere Eierspeisen, wie etwa Rührei zubereiten werden, die über eine Extraportion an Eiweiß verfügen. Und besonders für Kraftsportler ist viel Eiweiß essentiell, da dies die Bausubstanz neuer Muskelmasse ist. Creatin ist besonders bei Männern sehr beliebt, deren Ziel es ist, besonders große und eindrucksvolle Muskeln zu generieren. Das Creatin fördert die Leistungsfähigkeit beim Training und speichert vermehrt Wasser in den Muskeln ein, sodass diese ein größeres Volumen bekommen. Das Supplement Omega 3 entspricht den gesunden Fetten, die sich in der normalen Nahrung in Fisch, Avocados und hellem Fleisch verstecken. Diese enthalten essentielle Fettsäuren, um den Stoffwechsel des Körpers zu optimieren und Fett abzubauen, um die hart erarbeiteten Muskeln freizulegen.

Fazit – Supplements lönnen eine sinnvolle Ergänzung darstellen

Für diejenigen, die jeden Tag viel Zeit haben, ausgewogenen Mahlzeiten zuzubereiten, sind Supplements nicht unbedingt notwendig. Dies ist allerdings leider bei den meisten Menschen nicht der Fall, daher sind Supplements eine tolle Alternative, um den Körper trotz wenig Zeit mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen, die der Körper eines Fitnesssportlers benötigt.

 

Ihr 3-Tages-Plan für herzgesunde Ernährung: 1.800 Kalorien

Vielleicht haben Diabetes oder Bluthochdruck Ihr Risiko für Herzerkrankungen erhöht. Oder Sie möchten einfach herzgesunder essen. Ein dreitägiger Essensplan kann Ihnen beim Einstieg helfen. Dieser 1.800-Kalorien-Plan eignet sich am besten für Männer, die ihr Gewicht halten wollen, sagt Julia Zumpano, RD, LD. (Entdecken Sie unten die sechs Vorteile eines Herzdiätetikers.)

 

Tag 1

 

Frühstück: ½ Tasse normales Haferbrei, 1 Tasse fettarme Milch, ½ Banane, ¼ Tasse gehackte Walnüsse.

Mittagessen: 2 Scheiben Vollkornbrot, 4 oz. Natriumarmes Putenfleisch, 1 Scheibe fettarmer Schweizer Käse, ½ mittelgroße Tomate, 1 EL. gelber Senf, ¼ Tasse geriebener Salat; 6 Babykarotten; 6 Unzen. Einfacher, fettfreier griechischer Joghurt mit ¾ Tasse Blaubeeren.

Abendessen: 6 Unzen gebackene Hühnerbrust, 1 Tasse brauner Reis, 1 Tasse gedünsteter Brokkoli, 2 EL. Margarine.

Snack: 1 fettarmer Streichkäse-Stick, 2 Clementinen.

 

Tag 2

 

Frühstück: 1 Ei, 1 Vollkornbrot Englisches Muffin, 1 Scheibe Magermilchkäse, 2 oz. Schinken- oder Truthahnwurst; 1 Tasse Obst.

Mittagessen: 1 großes Vollkornbrot Pita, 4 oz. leichte Thunfischkonserven in Wasser, 1 EL. leichte Mayo, 2 Scheiben Tomate, ¼ Tasse Salat; 1 Tasse fettarme Milch; 1 mittlerer Apfel; 2 Tassen Spinat, 1 TL. Olivenöl, 1 EL. Balsamico Essig.

Abendessen: (Salat) 6 oz. Lachs, 2-1 / 2 Tassen roher Baby-Spinat, ½ Tasse Blaubeeren, ¼ Tasse Mandeln, ¼ Tasse Feta-Käse, 2 EL. leichte Balsamico-Vinaigrette.

Snack: 15 kleine Vollkorn-Cracker, 3 EL. Hummus.

 

Tag 3

 

Frühstück: (Omelett) 1 Ei oder ¼ Tasse Eiersatz, ½ Tasse Spinat, 1 EL. gehackte Zwiebel, 1 EL. gehackter roter Pfeffer; 1 Scheibe Toast mit 1 TL. Olivenöl; 1 Tasse 1% Milch; 1 Orange.

Mittagessen: 4 Unzen natriumarmer Schinken, 1 Scheibe Magermilchkäse, 2 Scheiben Vollkornbrot, 2 TL. Mayo, 3 Blattspinatblätter, 2 Tomatenscheiben; 6 Babykarotten; 1 kleine Birne

Abendessen: 2 oz. Vollkornspaghetti, ½ Tasse Marinara-Sauce, 3 Fleischbällchen (mageres Rindfleisch oder Truthahn), ¼ Tasse Parmesan; 1 Tasse Salat, 2 EL. Salatdressing mit reduziertem Fettgehalt; ½ Tasse ungesüßte Apfelmus.

Snack: 6 oz. Griechischer Joghurt mit Erdbeergeschmack, 28 Brezelstangen.

 

6 Möglichkeiten, wie ein Herzdiätetiker Ihnen helfen kann

 

Wenn Sie unter hohem Blutdruck, Diabetes oder Übergewicht leiden, kann Ihr Arzt Sie an einen Herzdiätologen überweisen.

 

Wenn Sie einen Herzdiätetiker sehen, lernen Sie:

 

1.Entfernen Sie nährstoffreiche Lebensmittel von kalorienreduzierten Lebensmitteln.

Die Mittelmeerdiät ist mit nährstoffreichen Lebensmitteln, Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und / oder gesundem Fett gefüllt: frische Produkte; Nüsse, Samen und Olivenöl; Bohnen und Vollkornprodukte; und magere Proteine.

 

2. Wählen Sie gesunde gegen ungesunde Fette.

Gesunde (ungesättigte) Fette sind bei Raumtemperatur nicht fest und umfassen Pflanzenöle, Nüsse, Oliven, Avocado und fetthaltigen Fisch.
Gesättigte Fette werden bei Raumtemperatur fest. “Während in unserer Ernährung etwas gesättigtes Fett vorhanden ist, möchten wir das Fleisch so weit wie möglich beschränken und festes Tierfett wie Hühnerhaut, marmorierte Schnitte und Speck auf ein Minimum beschränken”, sagt sie.

3. Sagen Sie gesunde Kohlenhydrate aus ungesunden Kohlenhydraten.

Jede Mahlzeit sollte viel Gemüse und etwas Obst oder Vollkorn enthalten. „Passen Sie auf Ihre Kornportionen auf“, warnt Frau Zumpano. “Ich empfehle drei 15-Gramm-Portionen Kohlenhydrate pro Tag – zum Beispiel ½ Tasse Haferflocken, 1 Scheibe Brot und ½ Tasse brauner Reis.”
Wenn Sie an Diabetes leiden und abnehmen müssen, beschränken Sie Ihre Kohlenhydrate auf 2 bis 3 Gramm pro Mahlzeit (für Frauen) und 3 bis 4 Gramm Kohlenhydrate (für Männer). Dies hält auch Ihre Blutzucker stabil.

 

4. Essen Sie öfter zu Hause.

Restaurantmahlzeiten sind oft reich an Salz und gesättigten Fettsäuren. Wenn Sie fünf Tage in der Woche essen gehen, “werden wir feststellen, warum Sie dies so oft tun, und versuchen, einige schnelle und einfache Optionen zu finden, die Sie stattdessen zu Hause machen können”, sagt Frau Zumpano.
Kann es nicht aufgeben Arbeiten Sie stattdessen vier oder drei Tage in der Woche in Restaurants. Vermeiden Sie Gerichte, die gebraten, cremig, mit Butter oder Tempura zubereitet werden, und entscheiden Sie sich für gebackene, gekochte oder gegrillte Speisen.

 

5. Holen Sie sich einen Überblick über Ihre Snacks.

Snacks sollten nicht mehr als 15 oder 20 Gramm Kohlenhydrate enthalten. (Eine Kohlenhydratportion kostet 15 Kohlenhydrate, zwei sind 30 usw.).
Fügen Sie jedem Snack ein Protein und einen komplexen Kohlenhydrat hinzu.
Wählen Sie gesunde Snacks, die zu Ihren Geschmacksknospen passen (ersetzen Sie beispielsweise Süßigkeiten durch Obst und Nüsse und salzige Chips mit Vollkorncrackern und Käse).

 

6. Reduzieren Sie das Salz in Ihrer Ernährung.

Lesen Sie immer Lebensmitteletiketten für den Natriumgehalt. Wenn Sie unter Bluthochdruck oder Bluthochdruck leiden, beschränken Sie sich auf 1.500 Milligramm (etwa 2/3 Teelöffel) Salz pro Tag.
Vermeiden Sie beim Essen die „salzigen Sechs“ der American Heart Association (Lebensmittel, die den Blutdruck erhöhen): Pizza, Geflügel, Wurstwaren, Dosen-Suppen, Brot und Sandwiches.